2016 wird das Kindergeld um 2 Euro im Monat angehoben. Somit beträgt es dann für das erste sowie das zweite Kind 190 Euro, für das dritte und vierte Kind 196 Euro und für jedes weitere Kind 221 Euro monatlich. Darüber hinaus erhöht sich auch der Kinderfreibetrag pro Kind und Elternteil um 48 Euro.

Damit ausgeschlossen wird, dass das Kindergeld mehrfach ausgezahlt wird, benötigt ab 2016 die zuständige Familienkasse die Steueridentifikationsnummern der Eltern und der Kinder. Wird das Kindergeld neu beantragt, muss die Steueridentifikationsnummer direkt angegeben werden. Eltern, die bereits Kindergeld beziehen, die Nummer aber noch nicht angegeben haben, können sich den Kindergeldbezug sichern, indem sie die Steueridentifikationsnummern im Laufe des Jahres 2016 ihrer Familienkasse mitteilen, im Idealfall relativ zügig. Diese Mitteilung muss jedoch schriftlich erfolgen.

Die eigene Steuer-ID sowie die Ihres Kindes finden Sie entweder auf den elektronischen Lohnbescheinigungen Ihres Arbeitgebers, auf Mitteilungen des Bundeszentralamts für Steuern oder aber auf dem Einkommenssteuerbescheid.

Darüber hinaus ist es auch möglich, auf dem Internetportal des Bundeszentralamts für Steuern um eine erneute Zusendung der Nummer zu bitten (Link: https://www.bzst.de). Diese wird Ihnen dann schriftlich zugestellt.

Für mehr Informationen stehen wir Ihnen als erfahrener Steuerberater in Augsburg zur Verfügung.

Wirtschaftsprüfer
Steuerberater
Rechtsanwälte
Beratungsfelder
Dr. Hille Zirch & Partner | Dr. Hille Heinemann Rechtsanwälte | Beim Glaspalast 1 | 86153 Augsburg | T 0821 25796-0 /-66